Verleihung Deutscher NaturfilmPreis

Bester Film | Wildnis Natur

Magie der Fjorde

Regie: Jan Haft | Produktion: nautilusfilm und Doclights/NDR Naturfilm im Auftrag von NDR, ARTE, ORF und SVT

Begründung der Jury:
Magie der Fjorde überzeugt mit faszinierenden Bildern ungewöhnlicher Perspektive
und einem unkonventionellem Musik- und Soundkonzept.
Von der makroskopischen Unterwasserwelt in den Tiefen der Fjorde bis hin zur kosmischen Weite der Polarlichter fügen sich die Bilder zu einem beeindruckenden Gesamtkunstwerk zusammen. Ein Film so magisch wie sein Titel.

Dotierung: 7.500,- €
Preis des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Bester Film | Mensch und Natur

Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie

Regie: Johan von Mirbach | Produkution: a & o buero filmproduktion im Auftrag vom WDR

Begründung der Jury:
Erkenntnisse über Klimaveränderungen sind nicht neu, aber dass sie schon einem halben Jahrhundert vorlagen, verblüfft. Der Film behandelt ein Thema von globaler Relevanz und höchster Aktualität. Ohne Naturbilder beschreibt der Film dennoch, wie Menschen durch ökonomische Interessen die Natur als unsere Lebensgrundlage nachhaltig zerstören.

Dotierung: 7.500,- €
Preis des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Jury-Preis für herausragende Leistungen: Beste Story

White Wolves - Ghosts of the Arctic

Regie: Oliver Goetzl | Kamera: Ivo Nörenberg | Produktion: Doclights/NDR Naturfilm und Gulo Film Productions im Auftrag von NDR, WDR, ARTE, Terra Mater, PBS, CBC, NHK und SVT

Begründung der Jury: Nur die Harten kommen in – die Arktis. Durch ihre große Beharrlichkeit und Einfühlsamkeit ist es den Filmemachern gelungen, eine dramatische Geschichte der Natur packend zu erzählen und eine emotionale Nähe zu den Wölfen zu schaffen.

Jury-Preis für herausragende Leistungen: Bestes Tierverhalten

Überraschungseier - Neues von Kuckuck und Co.

Regie: Volker Arzt, Angelika Sigl | Kamera: Dietmar Nill, Roland Gockel u. a. | Produktion: Text und Bild Medienproduktion im Auftrag von WDR und SWR

Begründung der Jury:
Das Geheimnis des Kuckuckeis ist endlich gelüftet! Die Tierfilmer sind Kuckuck und Co. in verborgene Winkel gefolgt und haben ihr ungewöhnliches Verhalten in eindrucksvollen Bildern eingefangen.

Jurypreis für herausragende Leistungen: Beste Visualisierung

Terra X - Unsere Wälder

Regie: Petra Höfer und Freddie Röckenhaus | Produktion: colourField im Auftrag des ZDF

Begründung der Jury: Endlich können wir den Wald vor lauter Bäumen sehen. Dem Film gelingt es, Unsichtbares sichtbar zu machen. Elementare, oft verborgene Prozesse werden so für jeden nachvollziehbar und verständlich.

Publikumswahl

360° GEO Reportage - Der Lachszähler von Kanada

Regie: Rosie Koch und Roland Gockel | Produktion: Medienkontor Movie im Auftrag von ARTE

Dotierung: 1.000,- €
Gestiftet von: Stiftung Umwelt- und Naturschutz MV

Preis der Kinderjury

Magie der Fjorde

Regie: Jan Haft | Produktion: nautilusfilm und Doclights/NDR Naturfilm im Auftrag von NDR, ARTE, ORF und SVT

Dotierung: 1.000,- €
Gestiftet aus Mitteln des Vorpommern-Fonds