Das Geheimnis der Vögel

Warum singen manche Vögel? Amsel, Meise, Fink und Spatz sind fast überall um uns. Wir nehmen ihren Klang wahr, ohne sie dabei unbedingt zu sehen. Ihre Flüchtigkeit ist ein Grund, warum wir noch so wenig über sie wissen. Nach diesem Film dürfte die große Unkenntnis etwas kleiner sein! Über 250 Vogelarten sind in Deutschland heimisch. Noch viel größer ist die Zahl der Begeisterten, welche die Geheimnisse der Vögel erkunden. Der Film trifft einen Biologen, der nicht nur fast alle Vogelstimmen unterscheiden kann, sondern auch weiß, wie diese Töne entstehen. Eine Ornithologin hat gezählt, wie viele Lieder die Nachtigall eigentlich beherrscht, wie viele Strophen ihr Lied hat. Und ein Schlafforscher geht dem Verdacht nach, ob Gänse schlafend schwimmen. Warum werden die Uhus in Thüringen seltener und Karmingimpel im Erzgebirge immer häufiger gesichtet? Die Doku öffnet Türen ins Wunderland der uns umgebenden fliegenden Parallelwelt. Eine Entdeckungsreise mit Menschen, die den faszinierenden Fähigkeiten der Vögel nachspüren oder ihre flüchtige Existenz einfach genießen.

Kontakt

in one media

Film online sehen

Mediathek

Credits

Land
Deutschland

Produktionsjahr
2021

Länge in Minuten
43

Altersempfehlung
-


Regie
Kerstin Mauersberger
Buch
Kerstin Mauersberger
Kamera
Jörg Junge, Holger Berg, Ulf Wogenstein, Igor Kretschmann, Jens Kleinert
Schnitt
David Schöley
Musik
diverse
Ton
Hans Kölling
Redaktion
Ralf Fronz (MDR)
Producer:in
-
Produzent:in
Mike Brandin (in one media)
Produktion
in one media im Auftrag des MDR

Regie

Kerstin Mauersberger

Kerstin Mauersberger ist naturnah im Spreewald aufgewachsen und hat ihre Jugend in Ostberlin verbracht. Sie studierte Literatur- und Kulturwissenschaft in Leipzig. Seit 30 Jahren arbeitet sie als Journalistin für Print, Hörfunk und Fernsehen. Dabei entstanden zahlreiche Magazinbeiträge zu Wissenschaft, Politik und Kultur, sowie 25 längere Dokumentationen.