Die Axt im Regenwald

Während die Welt mit der Corona-Krise kämpft, geht der Raubbau am Amazonas weiter. Wissenschaftler belegen, dass Teile des Regenwalds inzwischen mehr Kohlendioxid ausstoßen als sie speichern. Die Politik Bolsonaros fördert Holzfäller und Bergbaukonzerne und ignoriert die Bedürfnisse der Indigenen. Der bildstarke Film zeigt den Widerspruch zwischen einer Regierung, die der Agrarlobby verpflichtet scheint, und Brasiliens Ureinwohnern, den besten Hütern des Waldes, deren Existenz auf dem Spiel steht. Brasiliens Präsident ignoriert deren Verdienste und agiert wie ´die Axt im Regenwald´.

Film auf Event sehen

11:00 Uhr
Darßer Arche Wieck

Tickets

Credits

Land
Deutschland

Produktionsjahr
2020

Länge in Minuten
90

Altersempfehlung
-


Regie
Albert Knechtel
Buch
Albert Knechtel
Kamera
Sylvestre Campe
Schnitt
Felix Sorger
Musik
Olivier Cocatrix, Simone Guimarães, Christina Saraiva
Ton
Hudson Alencar de Vasconcelos, Amilson Lessa, Carlos Sotto
Redaktion
Susanne Mertens (ARTE)
Producer:in
-
Produzent:in
Albert Knechtel (RILANA Film)
Produktion
RILANA Film im Auftrag von ZDF und ARTE

Regie

Albert Knechtel

Der Regisseur, Produzent und Drehbuchautor Albert Knechtel, hat bereits viele Fernsehdokumentationen realisiert. In den letzten Jahren hat er immer wieder Projekte zur Natur, dem Umweltschutz und den gesellschaftlichen Zusammenhängen veröffentlicht. Er ist bekannt für Filme wie „Plastik überall“, „S.O.S. Amazonas - Apokalypse im Regenwald“, „Die Gier nach Lachs“, „Fernsehlieblinge: Deutschland, dein Humor“.