Österreich im Wandel – Das Burgenland

Das Burgenland in Österreich entwickelt sich vom einstigen Sorgenkind zum selbstbewussten Aufsteiger. In einer außergewöhnlichen Landschaft, geprägt von Steppe, Schilf und Salzseen, leben Menschen mit Visionen: Ein Winzer, der mit Traditionen bricht, eine Aussteiger-Familie, die durch Schafzucht cleveren Geschäftssinn beweist, ein Windkraftunternehmer, der gegen den Klimawandel kämpft. Ein Team von Ornithologen, das den Östlichen Kaiseradler schützt und eine Biologin, die im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel die Pflanzenvielfalt bewahrt. Hier gibt es eine ungewöhnliche Steppenlandschaft, deren Schilfgürtel und Salzlacken Heimat für hunderte Vögel, Insekten und Säugetiere bietet.

Kontakt

Bilderfest GmbH

Eva Bayer

Credits

Land
Deutschland

Produktionsjahr
2021

Länge in Minuten
52

Altersempfehlung
-


Regie
Sarah Böld
Buch
Sarah Böld
Kamera
Nikolas Winter, Gidon Lasch
Schnitt
Tim Sprado, Anya Schulz, Florian Geyer
Musik
-
Ton
Johannes Holland, Constanze Grundmann, Jan Tauber
Redaktion
Ute Hoffarth (SWR)
Producer:in
Eva Bayer (Bilderfest)
Produzent:in
Marcus Uhl, Dietmar Lyssy (Bilderfest)
Produktion
Bilderfest im Auftrag von SWR und ARTE

Regie

Sarah Böld

Sarah Böld ist 1985 in Siegburg geboren.

Studium der Medienwissenschaften, Politischen Wissenschaft und der neueren deutschen Literatur in Bonn und Melbourne.

Seit 2009 in diversen Positionen als Autorin, Redakteurin sowie Chefin vom Dienst für Dokumentations- und Wissensformate. Erfahrungen bei den Sendern WDR, ARD, SWR, arte, Kabel eins, ProSieben, ServusTV. Aktuell festangestellt bei Bilderfest als Chefin vom Dienst; sowie als Regisseurin und Formatentwicklerin im Einsatz.