Nominiert

Planet without Apes

Der Film deckt den illegalen Handel mit Menschenaffen auf. Im Kongo finden die Reporter einen von Wilderern erschossenen Bonobo. Für jedes Affenbaby, das in einem Zoo oder als Haustier landet, sterben zehn Erwachsene. Um die Menschenhändler zu entlarven, geben sich die Reporter als Käufer aus. Ein Whistleblower deckt die Rolle korrupter Beamter auf. Die Nachfrage wird von Ländern wie China, den USA und Thailand getrieben. In einem heruntergekommenen Zoo in Bangkok findet das Team einen Bonobo mit fragwürdiger Dokumentation. Mit Hilfe von Experten wie Jane Goodall versuchen sie, es zu befreien. Die internationalen Behörden verweigern jedoch die Zusammenarbeit.

Kontakt

Doclights GmbH / NDR Naturfilm

Credits

Land
Deutschland

Produktionsjahr
2021

Länge in Minuten
52

Altersempfehlung
-


Regie
Felix Meschede , Manuel Daubenberger
Buch
Felix Meschede, Manuel Daubenberger, Michel Abdollahi
Kamera
Felix Meschede
Schnitt
Felix Meschede, Thorsten Wenning, Federico Rinaldi
Musik
Michael Dommes
Ton
Nick Würpel, Sven-Michael Bluhm
Redaktion
Dietmar Schiffermüller (NDR)
Producer:in
-
Produzent:in
Jörn Röver (Doclights)
Produktion
Doclights im Auftrag des NDR