GrünStreifen-Filmpreis: Premiere auf dem Festival

Am Samstag, den 8. Oktober feierten die vier Filme, welche in diesem Jahr in unseren zwei Glashäger Jugend-NaturfilmCamps entstanden sind, auf dem Darßer NaturfilmFestival Ihre Premiere vor Publikum. Den GrünStreifen-Filmpreis konnte „Das gleiche Ufer“ von Ole Cammann, Charlotte Ramm, Frieda Reuter, Frieda Schauer und Luise Schauer mit nachhause nehmen. Die Jury begründete die Ehrung mit folgenden Worten:

 

„Die Filme des diesjährigen Grünstreifen-Filmcamps haben uns überzeugt mit Humor, originellen Ideen und Anregungen zum Nachdenken. Wir ziehen den Hut vor der Leistung, in der kurzen Zeit vier gelungene Filme geschaffen zu haben, bei denen das Zuschauen Spaß macht. Unter ihnen möchten wir einen Film würdigen, der die Veränderung der Natur mit einer ungewöhnlichen Idee begreifbar macht: Eine Flaschenpost öffnet ein Fenster in die Vergangenheit, als am Goldensee noch die deutsch-deutsche Grenze verlief. Wir sehen, wie sich das Gebiet seither verändert hat und bekommen Einblicke in eine Epoche, deren Spuren schon überwachsen sind. Der Film hat uns überzeugt mit Rhythmus, Ästhetik, gutem Aufbau und einem bewegenden Brief.“

 

Die anderen drei in den GrünStreifen-Filmcamps entstanden Filme sind:

  • Ein Meter in 1000 Jahren“ (Jette Kuhn, Philipp Valentin Schön, Sönke Kloth, Eric Zolondek, Karlotte Jasper)
  • Floras Rache“ (Josefine Hopf, Annika Pöppel, Jannes Mennenga, Kai Zolondek, Nova Kirsten, Justus Mokosch)
  • Die Naturchallenge“ (Jule Malin Baars, Tim Dankert, Claas Köhncke, Nele Vogel, Liesa Viergutz, Aaron Jackob Daniel May, Marianne Heitner)

 

Die Jury setzte sich in diesem Jahr aus den drei Filmschaffenden Kilian Helmbrecht (Regisseur bei Atara Film), Angelika Sigl (Autorin und Produzentin für Wissenschaft- Natur- und Tierfilme) und Tom Synnatzschke (Producer bei Doclights/NDR Naturfilm) zusammen.

 

Links und weitere Informationen

GrünStreifen-Website

Die GrünStreifen-Filme auf YouTube