FORUM

Neues im Naturfilmkommentar – Eine Diskussion zu gendergerechtem Texten und Speziesismus in der Sprache

Freitag, 06.10.2023 // 11:00 Uhr // Darßer Arche Wieck, Seminarraum

Das Thema Gendern ist auch im Naturfilm ein Reizthema: Treten menschliche Protagonisten im Film in Erscheinung, stellt sich wie auch im gesamtgesellschaftlichen Kontext die Frage, ob und wie gegendert wird. Wir wollen gemeinsam den aktuellen Stand zu einer gendergerechten und fairen Sprache im Naturfilmkommentar erörtern. Steht die Frage, zu gendern überhaupt noch zur Diskussion oder sollte dieses längst umgesetzt werden? Sollten die öffentlich rechtlichen Sender hier Vorreiter sein und warum sind sie es nicht? Können wir uns auf einen aktuellen Konsens einigen, der zumindest für einen bestimmten Zeitraum gilt? Ebenfalls wollen wir in diesem Forum einen Fokus auf die tierischen Protagonisten im Kommentar setzen: Die Verwendung von speziesistischer Sprache – also diskriminierender Sprache gegenüber nichtmenschlichen Tieren – wird bisher wenig thematisiert und problematisiert, ist jedoch zentral für die Diskriminierung von Tieren durch Sprache. Sie trägt maßgeblich zur Abgrenzung zum Tier und damit zum Selbstverständnis des Menschen bei – und muss somit auch im Naturfilmkommentar kritisch hinterfragt und über Alternativen gesprochen werden.

Paneldiskussion u. a. mit Tom Synnatzschke (Producer NDR Naturfilm) // Beteiligung aus dem Publikum erwünscht

Hinweis: Akkreditiertes Fachpublikum hat vorrangigen Zutritt zu den Foren, freie Plätze werden kurzfristig auch für das Festivalpublikum freigegeben.

 

Das Forum wird auch live in unserem Onlineprogramm übertragen. Für das Sichten dort ist der Erwerb einer Akkreditierung oder eines Online-Festivalpasses nötig.

Zum Onlineprogramm

 

Jetzt spenden